Drucken

(Fassung  12.1.2020; letzte Ergänzungen/Änderungen: Startseite: 12.1.2020 (ergänztes  Angebot unter 1972 Sommer)t; „Literaturhinweise“ 15.6.2016) ; Erinnerungen: 14.7.2016;  Beiträge/Quellen: 16.2.2016,  unter A); Zum Güterverkehr nach und von Jossa - Wildflecken 7.7.2017)

Zunächst eine Vorbemerkung: Die Seite hkiderlen.de war vor längerer Zeit  wegen eines Anbieterwechsels einige Monate lang nicht erreichbar. Die Fortführung der Seite hat dann Herr Detlev Hagemann angeregt und auf den Weg gebracht. Auch hat er das Erscheinungsbild der Seite in mehrfacher Hinsicht verbessert. Für all das und die weitere Unterstützung danke ich Herrn Hagemann herzlich.

Nun darf ich mich aber erst einmal vorstellen: Mein Name ist Horst Kiderlen, ich wohne in Würzburg. Für die Eisenbahn, nicht zuletzt für Betriebsunterlagen interessiere ich mich seit über 65 Jahren.

Mit der Seite möchte ich kleinere Beiträge zur deutschen, vor allem mainfränkischen Eisenbahngeschichte ins Netz stellen sowie auf weitere Beiträge hinweisen; unter Mainfranken verstehe ich übrigens die weitere Umgebung von Würzburg, Schweinfurt und Aschaffenburg. Die Darstellungen enden natürlich nicht an der Grenze Mainfrankens: dieses liegt schließlich am Schnittpunkt wichtiger Fernlinien, insbesondere der Strecken Köln—Frankfurt (Main)—Nürnberg—Passau und Hamburg/Bremen—Hannover—München.

Weiterer Inhalt der Seite sollen Scans von Eisenbahn-Unterlagen sein.


Derzeit kann ich folgende Beiträge bzw. Aufstellungen anbieten, welche ich Ihnen gerne zumaile (Kontakt über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; die Beiträge sind nach der Zeit geordnet, auf welche sie sich beziehen).

Der Reichsbahn-Verkehr und -Betrieb im Raum Aschaffenburg/Miltenberg im Winter 1948/49 (mit einer Einführung und der Darstellung der Lokläufe des Bw Aschaffenburg sowie der Lokstationen Laufach, Heimbuchenthal und Miltenberg)

Der Reichsbahn-Verkehr und -Betrieb im Raum Gemünden (Main) (einschl. des Verkehrs nach und von Würzburg Rbf) im Winter 1948/49 (mit der Darstellung der Lokläufe des Bw Gemünden sowie der Lokstation Brückenau); auf die vorstehenden Ausführungen wird verwiesen

Der Reichsbahn-Verkehr und -Betrieb im Raum Würzburg im Winter 1948/49 (mit der Darstellung der Lokläufe des Bw Würzburg einschl. der Lokstationen Dettelbach und Volkach sowie der 39er und 44er Läufe des Bw Treuchtlingen nach dem Stand 1.1.1949 bzw. Febr. 1949);

Der Reichsbahn-Verkehr und -Betrieb im Raum Schweinfurt im Winter 1948/49 (mit der Darstellung der Lokläufe des Bw Schweinfurt sowie der Lokstationen im dortigen Bereich).

Die bisher dargestellten Lokläufe erstrecken sich in Einzelfällen bis Mainz-Bischofsheim und Friedberg (Hessen), im wesentlichen auf das Gebiet zwischen Aschaffenburg im Westen, Neuenmarkt-Wirsberg und Nürnberg im Osten, Treuchtlingen und z.T. München im Südosten.

Eisenbahn in Unterfranken 1949 – 1950/51 (einschließlich diverser Ergänzungen und Exkurse; einzelne Teile sind noch nicht endgültig fertig gestellt)

Die entsprechenden Kursbuchseiten (1948 Winter bzw. 1949 und 1950, letztere Sommer und Winter) können als Scans übersandt werden;

Zugläufe am Freitag, 25.5.1951 (Stunden 12-24) auf der damals noch fast ausschließlich mit Dampf betriebenen Strecke Würzburg Hbf—Fürth (Bay) Hbf sowie der elektrisch betriebenen Strecke Nürnberg—Regensburg (Erläuterungen des in „Die Bundesbahn“ 1954, nach S. 422 abgebildeten Zugüberwachungsblattes):

Fassung K (Kurzfassung, 65 KB; bezieht sich auf die Strecke Würzburg—Fürth);

Fassung A (Ausführliche Fassung, nun nicht nur in Bezug auf die Züge zwischen Würzburg und Fürth (Bay), sondern auch hinsichtlich der Züge zwischen Nürnberg und Regensburg verfügbar; einzelne zusätzliche Ausführungen sind noch nicht endgültig fertiggestellt) Hinweis: Die den Zugverkehr am Nachmittag des 25.5.1951 betreffenden Teile sind inzwischen überarbeitet, gewissermaßen "aktualisiert". .  

Aus der Blütezeit der Würzburger 01 – Lokläufe im Sommer 1953 (102 KB); daneben Scans der Laufpläne sowie eines Dienstplans;

Der Laufplan 8 der Reihen 44/45 des Bw Würzburg vom Sommer 1953 (mit einem Scan des Laufplans):

Lokläufe des Bw Aschaffenburg im Sommer 1955 – noch herrscht der Dampf (mit Ausführungen zur finanziellen Situation der DB und einem Exkurs zu Bespannungen des Fahrplanjahres 1956/57);

Der Eisenbahn-Stückgutverkehr in Unterfranken, insbesondere Würzburg, in den Jahren 1958 bis 1962 und 1965:

Teil Ia: Der Betrieb in den Jahren 1958 bis 1962 (251 KB, weitere Teile sind in Bearbeitung);

(1958) /1960/1961/1965/1978 – 1997 (mit Lücken): (Fracht-)Stückgutwagen (Gsw/Sk) – Ausgang der Umladestelle (Ust) Würzburg Hbf: Die Übersicht (eine Excel-Datei) ermöglicht einen Überblick über die jeweils planmäßig im Ausgang vorgesehenen Stückgutwaggons (z.T. auch über sog. planm. Mehrfachwagen) sowie über die allmähliche Reduzierung der Zahl der Umladestellen; auch sind Angaben zur „Straffung“ ab Mai 1997 enthalten;.

Winter 1961/62: Zwischen Volkach und Würzburg unterwegs mit der Dampflok der Reihe 64 (Dienstplan 71.41 des Bw Würzburg); dieser Beitrag findet sich auch (derzeit ohne Darstellung des Dienstplans) unter mainschleifenbahn.de (Geschichte), gedruckt wurde er in „Unsere Mainschleife“(8/9/2002), einer Beilage zum „Volkacher Kurier“

 

1971 Sommer: Turnuszug-Verbindungen über Mainz und Bebra (excel-Datei) mit Erläuterungen; weitere kleinere excel-Dateien erhalten Angaben zu Verbindungen im Raum Augsburg sowie von und nach Kaufbeuren/Kempten/Immenstadt/Lindau; siehe auch unten unter "Biete/suche"

Sommer 1981: Gsw (Stückgut-)Verbindungen von und nach Bahnhöfen der BD Nürnberg (excel-Datei, ca. 3000 Datensätze); mit Erläuterungen;.

"Demnächst"  verfügbar: Sommer 1981: Nürnberg Rbf, Wagenübergangszeiten;

DB-Stückgutverkehr 1986 – dargestellt am Bereich einer Umladestelle (Würzburg Hbf); der Bereich der Ust erstreckte sich seinerzeit von Aschaffenburg und Miltenberg im Westen bis Kronach und Kulmbach im Osten (mit einer Einführung), 350 KB. Zusätzlich mit Scans des Wagenstandsplans Würzburg Hbf.

„Ausklang – DB-Stückgutverbindungen (Gsw) des Jahres 1997“:

Die Excel-Datei enthält Stückgut-Verbindungen von und nach der Umladestelle Würzburg Hbf und dem Stückgutbahnhof Schweinfurt Hbf nach dem Stand Januar 1997 (meist mit Zeiten, Wagenzahl und Umstellungs-Bahnhöfen).

Weiter sind nach dem Stand Juni 1997 enthalten

  1. Stückgut-Verbindungen von und nach Würzburg Hbf (Schweinfurt ist inzwischen ((weg-)) „gestrafft“),
  2. über Würzburg laufende Stückgut-Verbindungen (z.B. Ansbach—Hannover Hgbf, Bielefeld Hbf—Ulm, Kornwestheim—München Hbf/Ost), geordnet nach Stückgut-Zügen (nicht wenige Verbindungen sind deshalb mehrfach aufgeführt),
  3. weitere Gsw-Verbindungen (z.B. Augsburg Hbf—Berlin Ostgbf); die Verbindungen von und nach Würzburg enthalten auch die Zeiten (u.a. Ladeschluss/Bereitstellung), die übrigen Verbindungen in aller Regel die Wagenzahl/Verbindung.

Neben dem bereits oben erwähnten (Winter 1961/62) ist noch ein Beitrag gedruckt erschienen:

„Typenvielfalt in den fünfziger Jahren“ in Wolfgang Bleiweis, Dampflokomotiven in Würzburg, herausgegeben von der Verlagsgemeinschaft Lokalbahn-Verlag Schweinfurt/REIJU-Fotoverlag Schaafheim, 1991.

Zu diesem Beitrag folgende Berichtigungen/Anmerkung:

Zu S. 110: Der (lauf-) planmäßige elektrische Zugbetrieb bis Frankfurt (Main) wurde zum 2. März 1958 aufgenommen, elektrisch bespannt wurden zumindest die Reise-Fernzüge ab/bis Würzburg überwiegend aber bereits ab 16. Januar 1958; in diesem Zusammenhang erfolgten in Würzburg auch Lokwechsel von Ellok auf Ellok.

Im Sommer 1958 wurde Frankfurt(Main) weiter von V 200 des Bw Frankfurt-Griesheim von Treuchtlingen aus angefahren; der falsche Bezug (Bebra) entstand nach redaktioneller Kürzung des Beitrags durch ein Übersehen beim Korrektur-Lesen.

Meiner Anregung, den Beitrag durch die mir vorliegenden Würzburger Laufpläne des Sommers 1953 (der Reihen 01 und 44/45) zu ergänzen, wurde leider nicht entsprochen.

Weitere Beiträge sind teilweise fertiggestellt, insbesondere:

Stückgut Teil Ib: Der Stückgutverkehr in Unterfranken im Spiegel der GZV der BD Nürnberg vom Sommer 1962;

Stückgut Teil II: Der Frachtstückgut-Verkehr der Umladestelle Würzburg Hbf im Sommer 1965 im Ausgang (noch mit vielen Kurswagen – Sk), ca. 108 KB; Scans des entsprechenden Wagenstandplans sind bereits verfügbar.

Eisenbahnen zwischen Neckar, Tauber und Main (Ergänzungen und Hinweise zu dem Buch gleichen Titels von Scharf) (116 KB); hierzu vorab folgende Hinweise:

a) Lt. Scharf (Band 2 S. 254) fuhren die „nächtlichen Expr“(essgutzüge) 3040 Aschaffenburg—Stuttgart und 3041 Stuttgart—Frankfurt/M Süd zumindest im Sommer 1955 jeweils über Lauda.

Tatsächlich verkehrten die fraglichen Züge im Sommer 1955 wie folgt:

Expr 3040 Aschaffenburg Hbf 21.35—Offenbach—Darmstadt—Mannheim—Karlsruhe—Stuttgart Hbf 5.08;

Expr 3041 Stuttgart Hbf 7.33—Mannheim Hbf—Darmstadt Hbf—Frankfurt (M) Süd 12.09.

Zu dem fraglichen V 80—Umlauf des Bw Frankfurt-Griesheim gehört noch der

Expr 3050 Frankfurt (M) Süd 19. 42—(2 Halte)—Aschaffenburg Hbf 20.29.

Hinweis.Herr Scharf hat in einem später erschienenen Buch über die Kraichgaubahn die „neuen Erkenntnisse“ berücksichtigt

b) Wiederholt schreibt Scharf vom „sonntäglichen Fischzug“ Bremerhaven (bzw. Hamburg-Eidelstedt)—Würzburg—Stuttgart: dieser verkehrte – wie seinerzeit die Güterzüge in aller Regel – immerhin 6x wöchentlich, auf der Strecke Würzburg—Stuttgart auch nicht ab 1971 (S. 134), sondern ab 1957. Im übrigen ist der (weitere) „ab 1960 dort verkehrende Sg“ (S. 225) mit dem Fischzug identisch.

Sie können sich überdies gerne an mich wenden, wenn Sie Interesse an speziellen Themen mit einem Bezug (auch) zu Mainfranken haben; dies gilt insbesondere für den Bereich Lok- und Zugläufe/ Güterzugverbindungen von 1948/49 bis etwa 1997.

Weitere Informationen sind z.B. möglich im Hinblick auf den Eisenbahnbetrieb der siebziger/z.T. auch achtziger Jahre vor allem bezüglich der Strecken im (auch weiteren) Umkreis von Würzburg, und zwar jeweils bis Eberbach—Heidelberg, Frankfurt/M—Lampertheim/Mainz—Wiesbaden/Gießen, Fulda (auch von Hanau)—Bebra—Hannover (sowie zwischen Uelzen und Hamburg-Altona/Eidelstedt), Bamberg—Hof, Nürnberg—Regensburg; Ingolstadt—München; Heilbronn—Bietigheim.

Informationen sind auch für weitere Strecken verfügbar, zum Beispiel  für die Teilstrecke Bruchsal—Ludwigsburg vom Winter 1948/49, die Rheinstrecken der BD Mainz (ausgen. südlich Mainz)  vom Sommer 1951 und die Strecke Lindau—München aus den Sommern 1971 und 1972.

Spätere Anmerkungen etc. sind in der folgenden Aufstellung enthalten.

Biete / Suche

aa) Biete:

(enthält ggf. auch einzelne Gegenstände zur Bahnpost oder Zivilluftfahrt; * = Original bzw. Kopie wird abgegeben; ** = Abgabe  erfolgt nicht kostenlos *** = das einzige Exemplar ist reserviert) ;

Bitte beachten Sie: soweit die Angebote  nicht mit * oder ** gekennzeichnet sind, handelt es sich um Info-Angebote: es geht also in aller Regel nicht um die Abgabe von Original-Unterlagen oder bereits vorliegender Kopien, sondern es sind "nur" Informationen möglich und – soweit im Hinblick auf die Originalunterlagen vertretbar –  meist auch  Scans (bevorzugt) oder Fotos, ggf.  Kopien,  u.U. auch  Brennen auf CD, gegen Erstattung der Selbstkosten. Im Zusammenhang mit der moderaten Reduzierung meiner Sammlung bzw. der Abgabe von Mehrfach-Exemplaren will ich hier Bahnunterlagen (Originale und Kopien) anbieten. Die Abgabe erfolgt – wenn nicht anders angegeben und das Objekt mit ** gekennzeichnet ist – von Kopien/Brennen  abgesehen kostenlos, ggf. zuzüglich Versandkosten. Vorsorglich bitte ich aber um Verständnis, dass ich "Großaufträge" in Bezug auf   Scans (A 4) oder Kopien nur ausnahmsweise annehmen möchte.

Zus. Hinweise:a) Einige Unterlagen sind nicht oder nur ausnahmsweise  in der Aufstellung enthalten: Bespannungsübersichten (enthalten sind aber Lokdienstregelungen, "Strichlisten"),  Blaubücher, Bild- und Buchfahrpläne, Fahrplanauszüge des Güterverkehrs, Fahrzeiten- und Geschwindigkeitshefte, Feiertagsregelungen,  Güterkursbücher, Güterzugbildungsvorschriften (GZV/ZpG), Güterzugblätter (graph. Darstellungen), Kursbücher oder andere Fahrplanunterlagen des Reiseverkehrs, Leitungsübersichten, Lok-/Tfz-Laufpläne, Loklisten, Wagenübergangsübersichten,  Zugbildungsvorschriften, Zuglisten und Zwischenwegverzeichnisse.
b) Falls Unterlagen für einen bestimmten Zeitraum nicht vollständig oder auch nur vereinzelt vorliegen, so ist dieser Umstand mit ..... gekennzeichnet. Die Kennzeichnung mit "neu" bzw "wieder" o.ä.  wird nach ca. 3 - 4 Wochen entfernt. Geänderte oder  neue Textteile erscheinen oft  kursiv, desgleichen lediglich ergänzende Ausführungen. 

c) Was Bildfahrplan-A 3-Teilkopien angeht, so sind hiervon überwiegend nur noch einzelne (z.T. angeschnittene) Blätter vorhanden. (Teil-) Scans von Bildfahrplänen bzw. Buchfahrplan-Seiten u.ä. sind möglich, solange die Blätter nicht versandt sind. Mailen Sie mich bei Interesse bitte an (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Der Versand erfolgt nach Überweisung der Selbstkosten und auf Gefahr des Adressaten. Die Aufstellung ist nach Jahren bzw. Fahrplanabschnitten gegliedert (Irrtum vorbehalten):

1913:  Preußische Staatseisenbahnverwaltung, Fahrdienstvorschriften (FV),Auszug A für Weichensteller, Rangiermeister, Rangierführer und Rangierer;

1935/36 : Bildfahrplan-Teilkopie* (A 3, s.o.) Rbd Nürnberg, Winter 1935/36, Strecke Würzburg—Nürnberg;

1936 November: Schweizerische Eisenbahnen,  R 175,1 (gestr. 176): Dienstreglement für das Lokomotivpersonal der Normalspurbahnen R.L.P.;

1944. Würzburg Hbf, Bahnhofsfahrordnung, Sommer 1944;

1948 (DM-Zeitraum) ..... 1969: Wirtschaftsergebnis der Deutschen Bundesbahn (z.T. mit Anlage); Auszüge sind auch aus 1971, 1972 und 1986 vorhanden;

1948/49; Bildfahrplan-Teilkopie* (A 3) Rbd Nürnberg Winter 1948/49, Strecke Bamberg—Münchberg;

1949 : Rbd Nürnberg, Bahnhofsstatistik/Bahnhofstatistik des Jahres 1949 (derzeit verfügbar: Bahnhöfe Hauptbahnen: alle, d.h. Altenmuhr—Zumhaus; Bahnhöfe Nebenbahnen: Acholshausen—Elsendorf, Gerolzhofen—Hainstadt, Höfles—Melkendorf, Prichsenstadt—Rossach, Weidhausen b. Coburg—Zirndorf-Altenberg). Nach den Wünschen des Interessenten zu erstellende Datei für bis zu etwa 50 Bahnhöfe mit Angaben zum Schienenverkehr, vom Personenverkehr (Zahl der verkauften Karten) über den Gepäckverkehr, die Gepäckaufbewahrung, den Expressgut-, Tier-, Besatzungs-, Umlade- bis zum Dienstgutverkehr; u.a. beim Güterverkehr ist nach Versand und Empfang unterschieden sowie nach Gewicht und abgefertigten Sendungen (Frachtbriefen) , beim Tierverkehr nach Großvieh usw. (über dieses Angebot hinaus ist eine weitere Aufstellung mit Angaben zu den wichtigeren Bahnhöfen in Bearbeitung)

1949: Bildfahrplan-Teilkopie* A 4 aus Blatt 3 a (Treuchtlingen—Würzburg) der Rbd Nürnberg, Sommer 1949: Teilstrecke Bk Marktbergeler Brücke—Würzburg Hbf (die Marktbergeler Brücke und die Heidingsfelder Eisenbahnbrücke waren seinerzeit nur 1-gleisig befahrbar);

1950.10: Rbd Halle, Güterzugbildungsvorschriften (GZV);

1951: Bildfahrplan-Teilkopien* A 3 , Sommer 1951: BD Frankfurt (M) Mannheim-Friedrichsfeld—Darmstadt—Frankfurt (M) Hbf; BD Mainz linke Rheinstrecke;

1954 Jfpl: SBB - Güterexpedition St. Gallen HB: Beförderungsplan für Frachtstückgüter (Verbindungen nach allen Schweizer Bahnhöfen?);

("Datei im Aufbau"): 1955: Ausgewählte Fahrzeiten auf der N-S-Strecke der BD Kassel (Eichenberg - Gemünden/Steinau (Kreis Schlüchtern)): zunächst für F 55/56, D 54/79/81/83/84/86/87/89/275/961B, E 756; Sg 5513,  De 5139/5150/5153/5165,   Dg 7321.  Derzeit sind die Zeiten der Züge mit ungeraden Nummern bereits verfügbar, das sind die der Süd-Nord-Richtung. Die  Zeitangaben beziehen sich  z.T. nicht auf die gesamte Strecke. Die Erweiterung auf weitere Züge ist vorgesehen. 

1955: Die Bespannung der schnellen Reisezüge auf der Strecke Frankfurt/M—Würzburg—Nürnberg (2 Dateien);

1955: Die Bespannung der Regelgüterzüge auf der Spessart-Strecke (Aschaffenburg—Lohr am Main; ohne Übergabezüge) (Dampfbetrieb/Datei); nun ergänzt um die Zeiten von Aschaffenburg, Laufach und Heigenbrücken nach/von der Spessartrampe (einzelne Zeiten von Ab fehlen noch). . 

1955: Die schnellen Reisezüge auf der Spessart-Rampe  (u.a. Zeiten Aschaffenburg/Laufach/Heigenbrücken) (Datei)

1955: Bildfahrplan-Teilkopie* A 3, Sommer 1955: BD Münster, wohl Blatt 1, Strecke Münster—Osnabrück;

1955 und 1962 : Würzburg Rbf, Bahnhofsfahrordnung (graph. Darstellung);

1956 und 1962 u.a.: Würzburg Rbf, Wagenübergangsplan (graph. Darstellung);

1956 bis 1973/74: Wenden der Augsburger E 17 im Raum Würzburg (Datei),

1957: Würzburg Hbf, Wagenübergangsplan für Eilgut- und Viehwagen sowie für eilgutmäßig zu befördernde Wagen;

1957/58 Winter: Eckverkehr in Altenbeken (Verbindungen Hameln/Lage <> Warburg) (Datei);

1958: BD Nürnberg, Beförderungsbuch 3 a: enthält Frachtstückgut-Kurswagen (Sk) , Feuergutwagen (Gfw/Fk) sowie bezirksinterne Gsw (sog. geschlossene Frachtstückgutwagen);

1958 Sommer: Informationen zum Verkehr/Betrieb  auf der Nord-Süd-Strecke der BD Kassel ((Göttingen-) Eichenberg - Bebra - Fulda - Flieden - Gemünden/Steinau) (u.a. sind verfügbar Dateien über die schnellen Reisezüge und die Güterzüge südlich von Fulda)

1958 Sommer: Informationen zum Verkehr/Betrieb auf den Strecken Gemünden (Main) - Würzburg - Treuchtlingen sowie Nürnberg - Treuchtlingen

1959: BD Frankfurt (M): Vorschriften für den Güterzugverkehr an Sonntagen (genauer: am Wochenende) (SGV)

1959 : ausnahmsweise eine vollständige Info: Reihung des E 4055 Würzburg 18:17 - Fulda 20:11, 1.2. (23) 200t:  B + B + A + B + Pw Würzburg - Fulda; aus dem 4332, auf den 1847, Umlauf Ksl 2328. Am Schluss läuft bei Bedarf ein Gh [S] [450] Würzburg - Fulda (-Hannover), ab Fulda im (Sg) 5525. (Hinweis: Der Absender einer entsprechenden älteren Anfrage ist mir nicht mehr bekannt).

1959 und 1990: Würzburg Hbf, Bahnhofsbedienungsplan

1960 Jfpl . Würzburg Hbf, Ladeplan Eilstückgut;

1960 Sommer – 1966 Sommer: Bw Würzburg, (Lokpersonal-) Dienstpläne (einzelne fehlen);

1960 und 1977, je Jfpl: Würzburg Hbf, Umladeplan Frachtstückgut (graph. Darstellung);

1960 Winter – 1962 Winter, 1963 Winter – 1971 Winter : Bw Würzburg, Auswertung der zugeteilten Leistungen für Lok und Personal auf Kilometer und prozentualen Anteil pro Tag; enthält auch km-Werte der Personalleistungen anderer Bw auf Loks des Bw Wü;

1961/62: Bildfahrplan-Teilkopie* (El-/Diesel-/Dampflok-Betrieb, A 4): BD Nürnberg Blatt 3 Winter 1961/62: Strecke (Gemünden-) Bk Gambach Hp—Würzburg Hbf (Fernbahn);

1961/62 Winter:  Würzburg Rbf, Rangiertafel ;

1962 Sommer : BD Nürnberg, Auszüge aus dem Beförderungsbuch 3 b  (Frachtstückgut-Gsw-Beförderungspläne)

1962 : Diensteinteilung  Postamt 2 Würzburg (Bahnpost)  Fahrgruppe 18 (13 Tage)

1962/63 Winter: Güterzugverbindungen auf der Nord-Süd-Strecke Steinau (Kreis Schlüchtern)/Gemünden (M)—Flieden—Fulda—Bebra—Eichenberg;Buchfahrplan 1b der BD Kassel; in diesem Fahrplanabschnitt bestand nur zwischen Steinau und Fulda bereits elektrischer, im übrigen noch Dampfbetrieb;

1963 Sommer: BD Münster, Beförderungsbuch 2 Eilstückgut, z.B. mit Beförderungsplänen von Eilstückgutwagen (Ek) von Hamburg-Altona nach Düsseldorf-Derendorf;

1963: BD Nürnberg, FplO 803 mit Sonderplänen für Schotterzüge mit Talbotwagen;

1963: BD Nürnberg, FplO 1901: Fahrpläne für Dienstsonderzüge (gültig auf besondere Anordnung);

1963 Winter: BD Nürnberg, Zugverzeichnis der Vorschriften für den Güterzugverkehr an Sonntagen (d.h. am Wochenende) (SGV);

1963/64**: : Züge auf den Strecken der Rbd Schwerin im Winter 1963/64 (Bildfahrplan-Kopien in Teilkopien, ca. 70 Scans; die Qualität einzelner Scans ist – wie die der entsprechenden Originale – nicht gut).

1964 Januar: Übersichtskarte für die Bahnanlagen in Nürnberg

1964: DR-Wagenübergangspläne der Bahnhöfe Osterburg, Schönhausen (Elbe) und Stendal;

1965 Mai: DB, Güterwagen, Großbehälter, Straßenroller;

1965, 1969, 1970/71 u.a. Würzburg Rbf ; Rangierarbeitspläne:

1965/66 Winter: Spessartstrecke (incl. Spessartrampe) Aschaffenburg - Lohr am Main: Triebfahrzeugläufe der BDn Nürnberg und Regensburg (E 10.0/1/12, E 18, E 44, E 50,  E 94.0/2/H, VT 98). In der Aufstellung der  fraglichen Betriebswerke, Baureihen und  Zugnummern  sind auch E 10.1 des Bw Ffm 1 nach dem Stand Sommer 1965 enthalten;

1965/66 Winter: Spessartstrecke( incl. Spessartrampe)  Aschaffenburg - Lohr am Main - Gemünden: (Sich überschneidende)  Fotos des Bildfahrplans; 

1967: Nürnberg Rbf, Hauptablauf und Zugbildungsplan (graphische Darstellung);

1968 Juli:  BD Nürnberg, Zugförderungsdienst: Ergebnisse der Ermittlungwoche vom 30.6. bis 6.7.1968 

1968: DB, Fahrplanauszüge der Turnussonderzüge (wegen Schwierigkeiten beim Scannen enthalten die meisten Scans auch handschritliche Ergänzungen); (insoweit sind nur Teilinformationen möglich)

1969 + 1969/70; div. BD: Bremszettel*; Köln-Ehrenfeld (19431), Neuwied (8147) , „Köln“ (23436), D`dorf Hbf (Eb 1857), Wt-Langerfeld (51862);

1969 ** Tuplin W.A., British Steam since 1900, Pan-Taschenbuch, 202 S., Knick auf dem vord. Buchumschlag, 1,5 Euro;

1969 : Bf Kitzingen: Anordnungen des Vorstehers des Bahnhofs zum Sommerfahrplan;

1969 ... 1980 Winter :BD Frankfurt (M):  Personal- und Lokdienstregelungen für Reisezüge (überbezirklich) , desgleichen für Güterzüge (Plan A);

1969 .... 1994/95 : BD/RB Nürnberg, Personal- und Lokdienstregelungen bzw. Wendelok-Übersichten (einige Hefte fehlen, vor allem bezüglich nicht-elektrifizierter Strecken);

1969.10  Bf Aachen Hbf: Tagesbefehl für den 30. Oktober1969 (Do)

1970: BD Nürnberg, Überwachte Reise- und Güterzüge

1970 .... 1986    DB-Report

1970  DB/NE: Verzeichnis der Stückgutbahnhöfe der Deutschen Bundesbahn und der nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE)

1970 : Würzburg Hbf (?) - Umnummerung von Reisezügen, eine "amtliche" (handschriftliche) Aufstellung (u.a.: Expressgutzüge haben vorübergehend die Nummern 13000 ff., Turnuszüge die Nummern 14000 ff.)

1970/71 Winter:  Rbd Berlin: Anhang zu den Fahrdienstvorschrifrten und zum Signalbuch,Teil II (Sonderheft)

1971: BA (Betriebsamt)  Aschaffenburg, Übersicht über das Kuppeln der Triebfahrzeuge gemäß FV § 42 (3) für Bahnhöfe Aschaffenburg Hbf Rbf A, Pbf, Rbf E, Heigenbrücken, Lohr Bf, Miltenberg Hbf und Miltenberg Nord; 

1971: BA Heilbronn: Vorbereiten von Güterzügen ohne besonderen Zugführer; für Bahnhöfe Crailsheim, Heilbronn Hbf/Rbf, Schwäbisch Hall u.a. ;

1971 BA Lauda: Übersicht über das An- und Abkuppeln der Triebfahrzeuge  gemäß FV § 42 (3); für Bahnhöfe Lauda, Möckmühl, Osterburken, Wertheim u.a. ;

1971: BA Stuttgart 1: a) Vornahme der Bremsprobe durch das Zugbegleit- und Wagenuntersuchungspersonal; b) Anbringen, Abnehmen und Umstecken der Zugschlusssignale; c) Wahrnehmung von Aufgaben der Wagenmeister; für Stuttgart Hbf u.a.

1971: BD Nürnberg, Lokdienstregelung für Ferienverkehr (ohne Turnus-/Reisebürozüge; u.a. viele Leistungen Bw Würzburg bis Trudering);

1971: BD Nürnberg, Personalleistungen für Saison- und Autoreisezüge (u.a. Wt: 1221 Wü 1220, Bw Wü bis Kufstein/Salzburg)

1971: BD Regensburg, Auszug Lokdienstregelung (4 S.), u.a. für Strecke Schwandorf - Furth i Wald - Domazlize/Taus; mit Leistungen auf 050 Bw Kirchenlaibach + Schwandorf, 221 Villingen, T 679.1 Domazlize;

1971:  (für Spezialisten): DB: Angeforderte Rangierzeiten für Zuglokomotiven auf Zuganfangs- , Zugend- und Lokomotivwechselbahnhöfen, Sommer 1971 v.a. für die Bahnhöfe Ansbach, Aschaffenburg Hbf, Bad Hersfeld, Bamberg, Bebra Pbf/Rbf, Delmenhorst, Frankfurt (M) Hbf, Fürth (Bay) Hbf, Fulda, Gunzenhausen, Hannover Hbf (auch: Abstellorte der Leerzüge), Heilbronn Hbf, Jossa, Kassel Hbf, Kitzingen, Kreiensen, Lauda, München Hbf, Neustadt (Aisch) Bf, Nürnberg-Dutzendteich, Nürnberg Hbf (auch Verzeichnis der Rangierbewegungen durch Zuglok), Nürnberg Rbf, Schweinfurt Hbf, Würzburg Hbf,

1971 DB Fahrplanauszüge der Turnussonderzüge (die meisten Seiten enthalten auch handschriftliche Ergänzungen, weil sich die Seiten nicht vollständig scannen lassen); (insoweit sind nur Teilinformationen möglich)

 1971: (für Spezialisten): Frankfurt (M) Hbf: Regelbedarf an Triebfahrzeugstunden im Rangierdienst mit Zuglok auf Zuganfangs-, Zugende- und Lokomotivwechselbahnhöfen (eine Aufstellung von 37 S.; enthält auch Lr)

1971, 1972  u.a. Würzburg Rbf, Zugbildungslbehelf (in Ausgabe 1972 fehlen 10 von 31 Seiten)

1971/72  DSG: Schlafwagenfahrplan Winter

1971 September BD Nürnberg (?): Zulässige Anfahrgrenzlasten für Ellok bei 60 - 100 % Wälzlager für Strecken im Großraum  Würzburg, bis Frankfurt (M)/Friedberg (Hessen)/Göttingen/Lichtenfels/Nürnberg/München (3 Seiten);

1971/72, 1973, 1973/74 u.a.  Würzburg Hbf, (tab.) Bahnhofsfahrordnungen;

1971/72, 1972, 1972/73 u.a. Würzburg Rbf, (tab.) Bahnhofsfahrordnungen,  Teile I – IV, überwiegend Teil III;.

1972 Mai bzw. Oktober: BD Frankfurt (Main), Kassel, München + Saarbrücken: Streckenlisten;

Ergänzt: 1972 Sommer: Kornwestheim Rbf, Frachtgut-Wagenübergangsplan (F-Ü-Plan) mit Rangierplan (Di-Fr); es liegen auch mehrere Arbeitsblätter der Bü (Betriebsüberwachung) vom Juni 1972 vor. Mehrere der Arbeitsblätter sind nun teilweise ausgewertet: es ist nunmehr   ein Beitrag verfügbar mit dem Titel "Zum Betrieb in Kornwestheim Rbf in der Nacht 22./23.6.1972", d.h. von 18 bis 8 Uhr. Verfügbar sind auch (nicht wenige) Teil-Scans bzw. Fotos der ausgewerteten Blätter; diese sind vor allem für "echte Spezialisten" geeignet. In Vorbereitung ist ein weitere Auswertung, betreffend die  Zeit von 8:00 bis 18:00 am 22.6.1972

1972 Juni: Nürnberg Rbf, GWS (Liste 12), Gesamtstrom 5311 Wg/Tag (Frachtgut-Leivo)

1973: BD Frankfurt (M): Personal- und Lokdienstregelgung für Saison- und Autoreisezüge (ohne Reisebüro-Turnuszüge);

1973: BD Hannover, Lokdienstregelung Reise- und Güterzüge auf Strecken Hannover - Richtung Süden, Osnabrück - Bremen - Hamburg u.a.

1973: BD Kassel, Lokdienstregelung für Reisezüge + Güterzüge Hauptbahnen;

1973**: Riess Curt, Jedes Jahr ins Paradies – Das Geschäft mit dem Urlaub, Hoffmann und Campe Verlag, 423 S., 1973 (es geht um die Geschichte der Ferienindustrie) 1,5 Euro;

1973 September/Oktober: DER, Beförderungsregelungen für Reisebüro-Sonderzüge (einige Beispiele);

1973/74 Winter:  DR-Bahnhöfe Gardelegen, Oebisfelde, Salzwedel und Stendal: Eilgutrangiertafeln

1973 Winter: Nürnberg Rbf, Verkehrszeiten der Güterzüge (Ankünfte + Abfahrten, graph. Darstellung)

1974 + 1975 + 1980 + 1985  BD Nürnberg, Beförderungsbuch 5 b (Beförderungsaufgaben der Reisezüge (ausgenommen Reisezüge nach Bef 5 a - Ladex)) ;

1974.9: BD München: Fernschreiben betreff Einsatz des ET 403 ab Fahrplanwechsel;

1974 Winter; Rbd Magdeburg, Güterzugbildungsvorschriften (GZV);

1975 Februar: BD Stuttgart, FplO 36-663 - Überführungsfahrt der letzten Dampflok der Baureihe - 038772-0 (vormals P 8 - 38 1772 ) von Rottweil nach Hamburg Rothenburgsort  (mit Fahrzeiten bis Würzburg und ein paar Worten zum Abschied "Liebe alte P8!")

1975 Februar + 1985: DB Beförderungsbuch 5 a (Ladex) - Beförderungsaufgaben der Personenzüge für Reisegepäck und Expressgut, 1985 auch für Termingut.

1975: BD Hannover, Personaldienstregelung für die Ellok-bespannten Personenzüge (gemeint sind Reisezüge);

1975 + 1980 Winter: BD Köln, Lokdienstregelung Güterzüge Teil B (Köln - Süden);

1975 ...1979: BD Nürnberg,  Beförderungsbuch 4 (Wagenladungen), 1975 +  1976 Wgl Nür - Nür, I. Wagen nach Eilgut-Leivo,  z.B. für Kaffee oder Sammelgut;  II. Eilgutplanwagen und Sonderplanwagen, z.B. für Bier, Branntwein, Sammelgut, Zement, Zucker); 1975 Wgl  Nür - Stg; 1978 Wgl Komb Kar - Nür (Container); 1979: SH Han - Nür (Wgl Fisch);

1975? :DR-Bw Pankow  Rbf/Vbf, Betriebsbogen für Triebfahrzeug(e), Monatsnachweis für die Verwendung, Leistung sowie Energie- und Ausbesserungskosten (u.a. Reihe 120);

1975:  Frankfurt (M) Hgbf, Leitbehelf für den Nahbereich (Ffm 6);

1975:  Bw Würzburg einschl Ast Gemünden: Triebfahrzeugführer-Dienstpläne Sommer 1975; zus. Aufnahmebogen + Hilfsbogen für die Bewertung des Lokomotivführerdienstes (ausgefüllt für Dienstplan 03);

1975/76 Winter, 1976 Sommer und 1986 Jfpl : DB/ZTL: Fahrplanauszüge der Turnussonderzüge; Hinweis: die Seiten lassen sich nur teilweise scannen, im übrigen nur mit Mühe sowie nicht vollständig  fotografieren, mit Rücvksicht auf die Vorlagen sind deshalb nur Teilinformationen möglich.

1975 November: Rbd Berlin, Grundsatzanweisung zur Vorbereitung, Durchführung und Überwachung der Entlastungsverkehre;

1975 ?. Verkehrswissenschaftliche Lehrmittelgesellschaft mbH (VWL), Kassel: "DB in unserer Gesellschaft", Informationen und Übersichten zu den Bereichen Personennahvekehr, Personenfernverkehr, Güterverekehr und Volkswirtschaftliche Bedeutung der DB.  Hinweis: Wenn ich mich recht erinnere, sind manche Informationen kritisch zu bewerten.

1977 ca. : BD Nürnberg, Übersicht der Grenzlasten (Auszug);

1977/78 Winter (14.1.78): (Turnus-) Zugverzeichnis und Zugbildungen (3 Seiten)

1978 +  1979: BD Nürnberg: Güterzugverbindungen und Bedienungsweise im Nahbereich (Karte)

1978: DB - Frachten und Frachtsätze für die Stückgutbeförderung auf der Schiene (DEGT Teil I Abteilung C Anhang 1)

1978 u.a.: DB-Stückgutkursbuch, Sommer 1978; lieferbar sind Scans bzw. -  gegen Kostenerstattung - Kopien der Ladepläne der (noch 18) Umladestellen sowie von 4 Stückgut-Bahnhöfen an der Grenze zur Schweiz, letztere in Bezug auf Verbindungen in die Schweiz und z.T. nach Italien.

1978: DB-ZTL Verzeichnis der Stückgutbahnhöfe mit den zugehörigen Zollbehandlungsbahnhöfen

1978: BD Nürnberg: Frachtgut-Wegkarten Marktredwitz (975) und Regensburg Hbf (990) (größeres Format als in Güterkursbüchern, mit mehr Details; das gilt auch für die anderen aufgeführten Wegkarten)

1978 Winter: BD Nürnberg: Eilgut-Wegkarten Lichtenfels (930) und Würzburg Hbf (915);

1978 Winter :Rbd Erfurt - Stab für die op. Betriebsleitung - Chef des Stabes und Betriebsleiter: Ankündigungsverfügung;

1978 Winter: Güterabfertigung Würzburg Hbf . Stückgut-Verbindungen

1979 Februar:  Bw Stuttgart (Rieger):  Fahren mit LZB (Kurzfassung), eine Anleitung für Lokführer (erhalten von Edgar St., Bw Würzburg);

1979 Sommer ... 1987 Sommer:  BD Nürnberg,  Auszüge aus dem Beförderungsbuch 3 (Stückgut-Gsw-Beförderungspläne), im Sommer 1979:

1979 : BD Nürnberg, Touropablatt (graphische Darstellung der Turnuszüge der Reiseveranstalter zwischen Hamburg/Köln und Südbayern über Würzburg)

1979 Sommer ... 1989 Januar :DB, Stückgut- bzw. "Stückfracht"-Hefte (blau) I - IIIIII (Kennzeichnung durch Striche/Balken, nicht durch röm. Zahlen) : Verzeichnis der Stückgutbahnhöfe/ der Bedienungsbereiche der Umladestellen/ der Überladungen (nebst Anlage)/ der mehrseitig bedienten Empfangsstellen (selbstverständlich mit Lücken)

1979 ...1989: DB, Stückgutwagen im internationalen Verkehr und Verkehr mit Berlin (West);

1979 ....1997:DB/DB Cargo, Verzeichnis der Bestimmungsbahnhöfe und Empfangsstellen für Güterwagen mit zugeordneten Richtzahlen;

1979: BD Karlsruhe, Lokdienstregelung für Güterzüge im Verkehr mit den Nachbardirektionen;

1979: Bw Würzburg, Aufstellung über zulässige Anfahrgrenzlasten für Ellok (einschl.. 118 + 194) auf den Strecken bis Frankfurt (M), Göttingen, Ingolstadt und Heilbronn (Stand Juni 1979, z.T. handschriftlich; enthält auch Angaben zu den Grenzlasten bei Ausfall von Fahrmotoren)

1979: Würzburg Rbf, beginnende und endende Züge (graphische Darstellung) + Frachtgut-Wegkarte)

1980 Januar: DB, Die einheitliche Kennzeichnung der Güterwagen (Sonderdruck zu DB-Kundenbrief Nr. 1/1980)

1980   BD Nürnberg, Güterzugverbindungen und Bedienungsweise im Nahbereich (Karte mit Übersicht der Anbindung der Knotenpunktbereiche);

1980:  DB,  Übersicht über die Stückgutverladung (von den Ust nach den anderen Ust und den wichtigsten Stückgutbahnhöfen)

1980 u.a. DB bzw BD Nürnberg, Ladevorschriften für Stückgut nach Bahnhöfen fremder Verwaltungen (nicht vollständig)

1980: Verzeichnis der im Stückgutverkehr der deutschen Eisenbahnen bedienten Orte (Stückgut-Ortsverzeichnis, 384 S.)

1980:  Würzburg Rbf, Frachtgut-Wegkarte

1980 Winter: Würzburg Rbf, Bahnhofsfahrordnung/ Gleisbelegungsplan (bildlich)

1981 (im "Durchsicht-Modus") Anmerkungen zum Bildfahrplan 10 der BD Frankfurt/Main: Strecken Frankfurt - Wächtersbach/Aschaffenburg sowie örtliche Zulaufstrecken in Frankfurt aus Richtung Westen/Nordwesten)

1981 (?)  Rbd Magdeburg, Anhang zu den Fahrdienstvorschriften Teil I (AzFV Teil I)

1981: Würzburg Hbf, Bahnhofsfahrordnung/Gleisbelegungsplan (bildlich)

1981: Würzburg Rbf u.a. Zugnummernverzeichnis; enthält auch Angaben (oft einschl. Hg)  für Bfu Thüngersheim, Bf Retzbach-Zellingen, Bf Karlstadt/Main und Bk Gambach;

 1981: Eigene Überlegungen/Erläuterungen a) zur Wagenübergangs-Übersicht, b) zur den Stückgutwagen (Gsw) von und nach Umladestellen und Stückgutbahnhöfen der BD Nürnberg, c) zum Güterkursbuch der DB, je des Sommers 1981

1982 + 1983.9  BD Frankfurt. Ausdehnung der Knotenpunktbereiche (Graphiken)

1982 + 1986: Würzburg Hbf u.a. "Ladevorschriften nach Stückgutbahnhöfen der DB und NE" - Ladetafel

1983 ca.**., „N.N.“, (ca. 490) Anmerkungen zu Scharf H.-W, Ernst F., Vom Fernschnellzug zum Intercity, ca. 42 Seiten (1 Seite fehlt). Die Bemerkungen stammen von einem Reisezug-Spezialisten; dieser hat mir die fraglichen Seiten (Durchschriften) vor Jahren übergeben (Scans  gebe ich kostenlos ab, Kopien gegen Selbstkosten, ca. 5 Euro-Cent/Seite).
Ich halte die Anmerkungen für „unverzichtbar“ für den, der sich genauer mit dem Thema befasst.

1983 + 1989: Würzburg Hbf, Bahnhofsbedienungsplan;

1983.7: DR-Bw Wittenberge: Betriebsbogen für das Triebfahrzeug 132 443 (bis Dez. 1991)

1983 September:  BD Frankfurt, Ausdehnung der Knotenpunktbereiche (Karte);

1983 Sept.: Würzburg Hbf, Lageskizze Signalanlagen;

1984 BD Hannover + Köln, Wartevorschrift für den Personenverkehr (WZV)

1984  BD Nürnberg, Streckennummernkarte;

1984/85 Jpfl  ZTL: Merkblatt über Vormeldungen für Reisezüge (VR), mit einer Übersichtskarte der Verstärkungsbahnhöfe;

1985 BD Nürnberg, Vorbemerkungen zu den Buchfahrplänen;

1985: Rbd Cottbus, Zugbildungsbehelf (Zusammenstellung der in den Güterzugverbindungen abzufahrenden Wagenladungen)

ZTL (?): 1985/86 Jfpl u.a. InterCargo -Fahrplan-Katalog bzw.Fahrplanübersichten

1985 Winter: BD Nürnberg, Beförderungsbuch 4 (Wagenladungen), Empfang

1986 (?)  Eberswalde Hbf, Bahnhofsfahrordnung (tab. Aufstellung)

1986: BD Nürnberg, Beförderungsbuch 4 - Versand

1986 + 1989 :  BD Nürnberg: Fahrplanskizzen über die Güterzug-Bedienung im Nahbereich;

1986: BD Nürnberg: Übersicht der Dienstruhen nach dem Fahrplan und Betriebsstellen mit Durchschaltungen

1986: Würzburg Hbf Ga Ladebehelf (Stückgut, tabell. Aufstellung, mit Angabe der Standplätze)  sowie Tabelle. Wagenstandplan mit Abfuhr-, Richt- u Leitzahlen (die Qualität des 2. Plans ist schlecht)

1986/87 Jfpl .... 1996 Sommer : DB:  Intercargo-Fahrplanübersichten

1986: DB: Übersichten über die Besetzung der Reisezüge mit Zugbegleitern, Teil II: Fahrladeschaffner;

1986: DB: Übersichten über die Stückgutverladung  (zwischen den Umladestellen und von den USt nach den wichtigsten Stückgutbahnhöfen)

1986:: DB - Zentralstelle Produktion: Verzeichnis der Richt- und Kennzahlen für die Leitung von Güterwagen;

1986 u.a.: Würzburg Rbf, Wagenübergangsplan (E+F-Ü-Plan),

1986/87   Rbd Dresden - Stab für die operative Betriebsleitung - FA Transporttechnologie : Ankündigungsverfügung

1987 März u.a.,  DB, Karten- und Luftbildstelle, Streckenklassenkarte  (DB Arbeitskarte)

1987 + 1989, je Jfpl: DR Gepäck- und Expressgutzüge (Sonderheft Zp A/R II)

1987 Jfpl: Rbd Dresden, Bespannungsübersicht;

1987 (?) : SBB/CFF/FFS: Allgemeine Bemerkungen zum Dienstfahrplan;

1987.7: DR-Bw Saalfeld: Betriebsbogen für das Triebfahrzeug 132 352-6 (232 352-5) (bis Oktober 1995)

1987/88 Winter:  SBB III Dienstpläne St. Gallen und Zürich;

1988 März .... 1993/94 Winter: DB, Beförderungsregelungen für Turnussonderzüge (einige Beispiele);

1988 April: DB -Zentrale, Neuordnung der Zuggattungen (25 Austauschseiten; Anhang I Verzeichnis der Zuggattungen, Anhang II Nummernpläne);

1988: BD Nürnberg, Beförderungsbuch 4 - Versand

1988:  SBB III Dienstpläne Depot St. Gallen; Loklaufpläne, u.a. der Depots Rorschach, Winterthur und Zürich. Baureihen u.a. Ae 3/6, 4/7, 6/6, Re 4/4 II und 6/6

1988/89 Winter: BD München, Personaldienst Nord*, gültig ab 9.1.89; Lokführer-Leistungen der Bw, u.a. Augsburg, Donauwörth, Ingolstadt, München 1 und 4 sowie der BD Nürnberg zwischen München und Würzburg/ Nürnberg/ vereinzelt Ulm (graphische Darstellung, 16 Bl. A 3, ohne Darstellung der eingesetzten Lok-Baureihen);

1988/89 Winter: DB - Zugverzeichnis G (Güterzüge, ohne Üg) sämtlicher Direktionen

1989:  Bw München 1, Dienstschichten* (Reisezüge) FF-FFU-NN-NWH-TS u.a. , ca. 40 Bl. A 3; daneben liegen Beimann-Pläne vor;

1989:  ÖBB-Güterzugbildungsvorschriften (GZV) der Direktionen Innsbruck, Linz, Villach und Wien;

1989 : ÖBB-Wagenübergangsübersichten Sommer 1989 für 22 Bahnhöfe;

1989: SBB CFF FFS: Anhang FDR* – Ausführungsbestimmungen für das ganze Netz; das Heft (169 S) enthält u.a. Angaben zur Bezeichnung der Züge, zu den Höchstgeschwindigkeiten, den Normallasten der Triebfahrzeuge, der Bremsordnung sowie zu den Fahrdienstvorschriften.

1989 August: DR Rbd Berlin: Kindersonderzüge (Fplo); Strecken: alle Strecken der Reichsbahnämter Berlin, Potsdam und Frankfurt (Oder);

1990 Januar : BD Nürnberg,  Auszüge aus dem Beförderungsbuch (Bef) 3 (Stückfracht),

Stückgut-Verbindungen (Gsw) von Bahnhöfen der Direktionen Essen, Frankfurt/M, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart nach Bahnhöfen der BD Nürnberg;

von Bahnhöfen der BD Nürnberg nach Bahnhöfen der BDn Essen, Frankfurt (M), Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, München, Nürnberg StA (Stückgut-Anschlüsse) und Stuttgart.

Beispiele für Verbindungen: Herford—Nürnberg Süd, Rüsselsheim—Würzburg Hbf, Cuxhaven—Bamberg, Hameln—Fürth (Bay) Hbf;

1989/90 Wendelok* BD München (Triebfahrzeugumlaufpläne DB, A 3, in der Regel 5 Blatt), gültig ab 2. bzw. 11.1.1990:

  1. Baureihe 120 Bw Nürnberg 1 (14 Lok);
  2. BR 140 BD Hannover (9 Lok);
  3. BR 140 BDn Frankfurt/Karlsruhe (10 Lok);
  4. BR 140 BD Köln (16 Lok);
  5. BR 141 BD Nürnberg (56 Lok, 10 Bl.);
  6. BR 150 BD Nürnberg (9 Lok);
  7. BR 150 BD Stuttgart (16 Lok);
  8. BR 151 BD Essen (13 Lok);
  9. BRn 140/150/151 (16 Lok), Lokläufe bis XJJS (Jesenice).

1989/1990 Wendelok* BD München (Triebfahrzeugumlauflpläne ÖBB). 2 Bl. A 3, gültig ab 24.9.1989:

  1. BR 1044 (10 Lok);
  2. BR 4010 (2 Tfz).

1989/1990 Wendelok* BD München (Triebfahrzeugumlaufpläne ÖBB, je 5 Bl. A 3, gültig ab 1.12.1989 bzw. 2.1.1990::

  1. BR 1044 (7 Lok, Lokläufe u.a. bis nach XIBN, d.h. zum Brenner);
  2. BR 1110 (5 Lok);

1989/1990 Wendelok* BD Stuttgart (Reisezüge mit el. Traktion, 36 Bl. A 3, gültig ab 2.1.1990):

Baureihen 103 BDn Frankfurt + Hamburg, 110 Essen + Köln, 110 + 111 Frankfurt, 111 München, 120 Nürnberg; 141 Karlsruhe, Nürnberg + Saarbrücken; 181 Saarbrücken,

1989 Dezember: Rbd Berlin, Ankündigungsverfügung für den Jahresfahrplan 1990/91;

1989 Dezember: Rbd Greifswald; Fplo für die Entlastungszüge des schnellfahrenden Reisezugnetzes Jahresfahrplan 1989/90 für 7 Strecken, u.a. Oranienburg - Waren/Müritz;  Teil I

1990  BD Nürnberg: Auszüge aus dem Beförderungsbuch 3:  Gsw-Verbindungen von den  BDen  Hamburg, Hannover und Köln nach Bahnhöfen der  BD Nürnberg;

1990 BD Nürnberg: Zuglaufverfolgung und Zuglaufüberwachung incl. Aufstellung über IC-Anschlusszüge

1990 DB-Loklaufpläne* BR 110 KK (Köln) 2, gültig vom 16.7.90 – 5.8.90 (Sommerausfälle) (Heft, 17 Seiten A 4)

1990: ÖBB-Beförderungsbücher 1 (Stückgutwagen) und 2 (Besondere Wagenladungen im Binnenverkehr); Wagenübergangsübersichten (für 18 Bahnhöfe),

1990: ÖBB-Direktion Innsbruck: Behelfe für den Wagenübergang und für die Güterzugbildung in den Bahnhöfen Bludenz und Hall i.T., Sommer 1990

1990: ÖBB-Dion Innsbruck: Übersicht über den Güterzug-Verkehr/Güterzugblatt  Kufstein - Innsbruck - Brenner (mit Abfahrts- /Ankunftszeiten in/aus Richtung Franzensfeste) + Strecke Saalfelden - Innsbruck - Lindau; 

1990 (?): ÖBB-Direktion Innsbruck: Reisezugblatt  (graph. Darstellung), v.a. für die Strecken Saalfelden - Innsbruck - Lindau, Kufstein - Wörgl und Innsbruck - Brenner 

1990 SBB III: Dienstpläne der Depots Brugg, Glarus, Rapperswil, Zürich;

1990: SNCF: Info über den Güterverkehr des Sommers 1990, insbes.:

  1. Catalogues des trains (Inter-Réseux/Est etc.)
  2. Livret d`affectation et de classement des trains du lotissement (Nord-Est, Sud-Est),
  3. Livret d`affectation et de classement des trains spécialisés,
  4. Recueil des principales relations assurées sur tout ou partie du parcours par trains spécialisées,
  5. Tableaux de correspondance des chantiers spécialisés,
  6. Tableux de correspondance des triages et principales gares (Atlantique, Nord-Est, Sud-Est)

1990  BD Nürnberg: Zuglaufverfolgung und Zuglaufüberwachung incl. Aufstellung über IC-Anschlusszüge

1990 BD Nürnberg: Übersichtskarte; die Strecken nach Rentwertshausen und Sonneberg sind enthalten;

1990 (?): Würzburg Hbf, Wagenstandplan GEP 90;

1990  Würzburg Rbf:  Bahnhofsfahrordnung (tab. Darstellung) incl. Zugnummernverzeichnis u.a. + Bespannungsregelung (Eingang/Ausgang)

1990. Würzburg Rbf: Erläuterungen zum Fahrplanwechsel + "Laufüberwachte Züge" + Aufstellung beginnende/endende Züge

1990 September: BD Nürnberg, FplO 814  (Ganzzugprogramm Monat September):

1990 Winter (?)  SBB IIII: Z 501*, Ergänzungsvorschriften für den Zugverkehr;

1990 Winter:  DR - Reichenbach (Vogtl.) - Gleisbesetzungsplan

1990/91 Winter:  SBB III: Dienstpläne der Depots Basel, Brugg, Bülach, Chur, Rapperswil, Romanshorn, Rorschach, Sargans, St. Gallen, Wil, Winterthur, Zürich;

1991 April: Rbd Schwerin, Direktionsbereich Greifswald; La für die 17. Woche  (22.- 28.4.1991);

1991 Sommer  (handschrifltich: Stand 30.9.)  : BD Hamburg, Zugbildungsplan C*, Umlaufplan für Züge des SPNV aus Trieb-, Steuer-, Mittel- und Beiwagen (Zp CU II);

1991: Bw Würzburg 1 incl. Stp Gemünden, Dienstschichten (Tfz-Führer), Sommerfahrplan 1991;

1991  Cottbus, (tab.)  Bahnhofsfahrordnung

1991 Sommer: München Hbf, Bildliche Bahnhofsfahrordnung (Stunden 0 - 12)

1991 ÖBB-Direktion Innsbruck, Güterzugbildungsvorschrift (GZV)

1991  ÖBB-Laufpläne der Dion Innsbruck; Reihen 1020 B/W/I, 1063 B/I, 1110 B/I, 1180 B, 1245 W, 4020 B; die Buchstaben stehen für Bludenz, Innsbruck und Wörgl. Desgleichen der Dion Linz, ZFL Salzburg Reihe 1010;

1991: Reichenbach (Vogtl.) . Bahnhofsfahrordnung

1991: SBB Kreis III-Laufpläne der Reihen Ae 6/6, RABe EC, RBDe 4/4, Re 4/4 (OeBB), Re 6/6;

1991: SBB/CFF7FFS : Lokpersonal-Dienstpläne der Depots Bern, Biel, Brig, Délemont, Fribourg, Neuchatel, Payerne, St. Maurice, Vallorbe, Vevey, Yverdon;

1991  SBB-Rangierbahnhof Limmattal (u.a. Zug-Ein- und Ausfahrtentabelle); Jahresfahrplan 1991/92;

1991.09.01+ 02 : Bw Pasewalk, Bereitstellung Tfz und Personale (Auflistung)

1991/92 Winter: Rbf Frankfurt (Main) Hgbf, Rangierbehelf;

1991/92 Winter:  SBB/CFF/FFS: Dienstpläne u.a. der Depots, Bern, Genf/Genève, Zürich;
Laufpläne der Kreise I mit III, u.a. der Baureihen Ae 4/7 und 6/6, Re 4/4 I/III und 6/6; Laufpläne des Kreises II Stand März 1992,

1991 November: Rbd Erfurt, La Teil B für die 45. Woche (4.-10.11.1991);

1992: SBB Kreis III, Laufpläne der Reihen Ae 4/7 und 6/6, Re 4/4 II/III und 460;

1992/93 Jfpl  SBB: Zürich HBF (PB/GB). Zugein- und Ausfahrten, Rangierplan und Lokomotivdienst;

1992 Winter: Frankfurt (M) Hgbf, Eilgut-Wagenübergangsplan (E-Ü-Plan)

1992/93: Bw Köln 2 Dienstpläne/Schichtenbuch Winterfahrplan 1992/93;

1993: BD Nürnberg: Tarifstellen mit weniger als 40 Expressgutsendungen am Tag (handschriftl. Aufstellung);

1993: DB/ DR : Haus-Haus-Gepäck:  Liste der Depots

1993 ....1997: Ga Ust Würzburg, Statistiken einschl. Diagrammen  (Empfangs- , Umlade- und Versandtonnen; Wageneingang und -ausgang)

1993 Winter u.a.. Würzburg Hbf, Bahnhofsfahrordnung/ Gleisbelegungsplan (bildlich.);

1994 Januar + März: Ga Würzburg, Dienstplan 49 - Umladegruppen

1994 April (29.):  Heidelberg Rbf:  Wagenliste Sg 51635 Heidelberg Rbf - Würzburg Rbf

1994: RB Frankfurt (M) + Mainz: Ausdehnung der Knotenbereiche (Karte)

1994 (20.-25.6.) : DB - Stückfracht,   Aufschreibungen der Dienststellen/Stückgutbahnhöfe/StA  Mühldorf (Obb), München Hbf/ Ast Milbertshofen/ Ost/ Ost (Karst.), Rosenheim, Salzburg und Traunstein über die Belastung der eingehenden Stückfracht- und Partiefrachtwagen (incl. nicht weniger Zufallswagen);

1994: DB, GB Stückfracht: Leistungsangebot Stückfracht - Konzentrationskonzept: 100 % Sa-Umladung Hust/Ust/Verm (Hauptumladestelle/ Umladestelle/ Vermittlungsstelle);

1994: Nbf Schweinfurt Hbf, Bedienungsplan (Nbf = Netzbahnhof);

1994: München Hbf, Bildliche Bahnhofsfahrordnung

1994 (?) NL S Würzburg (Ust): Auswirkungen der  Inbetriebnahme des  Fz (Frachtzentrums) Regensburg;

1995 Jan + 1996 Sommer: Ga Würzburg Hbf/ Würzburg Rbf: Aufkommen + Auslastung der WB (Wechselbehälter) zum Fz Regensburg + Verzeichnis Sonderpläne für Umstellbahnhof Würzburg Rbf

1995: BD Nürnberg: Fahrplanskizzen (Gze): Bereiche Coburg/Sonneberg (Th), Forchheim, Gemünden/Lohr, Haßfurt;

1995/96 Fplj   RB Mainz, Fahrplanskizzen (GB L = Ladungsverkehr) 

1995 August + 1996 Juni: Ga Schweinfurt, Würzburg u.a. : Aktuelle (Plan-) Nummerkontrolle Versand  (GB S = Stückgutverkehr)

1995/96 Winter:  Bh Würzburg 1, Schichten (des Lokpersonals)

1995 Oktober: Würzburg Rbf, Einfuhrübersicht (GB S);

1995 Dezember; DB: Zugverzeichnis S*, zusaätzliche Züge für Entlastungsmaßnahmen im SPFV;

1996 Jan.  Maschen Rbf S/N, Einfuhrübersicht (GB S)

1996 Jan: Würzburg Rbf, E- Rangiertafel (Beförderungsart 2)

1996:  RB Bamberg/Nürnberg/Regensburg: Wesentliche Änderungen zum Jfpl 96/97 mit Behandlungen im Bereich der RB L.;

1996: RB Berlin,Bildfahrplan-Entwurf 17*, gültig ab 2.6.1996, 4 Bl. 85x60 cm, einseitig bedruckt, 0 – 24 Uhr, enthält die Strecken Berlin Abzw Ostendgestell—Frankfurt (Oder), Frankfurt (Oder) Rosengarten—Frankfurt (Oder) Oderbrücke; eingesetzte Loktypen 112/143/155/180/232;

1996 Juli  u.a.: Würzburg Rbf, auch 1x Hagen Gbf: einzelne Wagenlisten G;  27.7. (Stückgutzüge): Sg 51665 Hagen Gbf - Wue Rbf + Zug 72623 Wue Rbf - Nür Rbf;  30.9. ICG 50504 Nuer Rbf - Maschen S/N; 12.11:  ICG 50568 Wue Rbf - Mannh O/W; 5.12: ICG 50604 Nuer Rbf - Maschen S/N; 9.1.97: Sg 51786  Wue Rbf - Han-Linden; 6.2.97: Sg 51677 Wue Rbf - Kornwh Rbf; 14:2.97: Ng 65837 Wue Rbf - Wuerzb Hbf (mit mehreren Zufalls-Gsw);

1996 Sommer + z.T. Winter: RB Bamberg u.a. : Fahrplanskizzen für die Güterzugbedienung im Nahbereich (einschl. Marktredwitz und Würzburg); auch für Knotenpunkt-Bereiche Crailsheim + Heilbronn;

1996 Würzburg Hbf, Rangierplan I + II (Hefte 1 B + 2);

1996 Juli; GB S: Leistungserstellung, Überarbeitung beförderungsdienstlicher Unterlagen zum Jahreswechsel 96/97 + Jahresfahrplan 97/98

1997 Januar + Juni:  Ga + Ust Würzburg: Planübersichten + Beförderungspläne Empfang + Versand (für Juni auch Zugauslastung mit Gsw);

1997 Januar + September:  DB Cargo NL Nürnberg: Fahrplanskizzen für die Güterzug-Bedienung im Nahbereich;

Mai 1997: GB S: Maßnahmen zur Straffung der Infrastruktur (für die Zeit bis Januar 1998);

1997:  Würzburg Hbf, Rangierpläne I + II (Hefte 1-5)

November 1997: Ga + Ust Würzburg Hbf: (anspruchsvoll gestaltete) Traueranzeige "Deutsche Bundesbahn - Güterabfertigung und Umladestelle  1866 - 1997";

1999: DB – La – Bereich Nord*; 21.-22. Woche 1999 (24.5. – 6.6. 1999);

2000 Mai u.a.:  Kornwestheim Rbf, Rangier- und Zugbildungsbehelf; 

2000 Mai + 2004 Dezember; DB Netz Süd: Örtliche Richtlinien;

2001: DB – La – Bereiche* Ost und Südost (je 1 Heft), La 24. Woche (11-17.6.2001);

 2001 August + 2002 September:  DB Netz NL Südwest, Tfzf-Verzeichnisse*, Jahresfahrplan 2001/02  (Tfzf = Triebfahrzeugfahrten);

2001 August Eisenbahn-Bundesamt-Untersuchungsbericht*, 3.8.2001 : Zusammenprall des RE 3560 mit einem Lkw der US Armee Bahnstrecke Weiden (Oberpf)—Neukirchen b.S.R. am Bahnübergang km 23,890 am 22.06.2001;

2001: Zmst Geroldshausen, Fahrplan und Zugverzeichnis;

2001 u.a.Würzburg Rbf u.a. : Verzeichnis der Eingangs- und der Ausgangszüge  (enthält auch Angaben für Schweinfurt und Würzburg Hbf (?), teilweise auch zu Gemünden);

2002/2003: DB Netz – Bereich Ost: Sonderdruck zur La*, Inbetriebnahme des Streckengleises Cottbus—Peitz Ost der Strecke 950 im Rahmen des Bauvorhabens Streckenumverlegung Cottbus—Peitz Ost, gültig ab 28.9.2002;

2002 Dezember: DB NL Südost  - Zwickau:  Sonderdruck* zur La-Südost; hier: Anbindung der Stellbereiche Bf Hohenstein-Ernstthal und Bf St. Egidien an die BZ Leipzig (es können auch 2 weitere Sonderdrucke zur La aus dem Bereich Dresden Hbf/Neustadt abgegeben werden);

2017/18: Eigene Anmerkungen zu dem EK-Buch "Verkehrsknoten Würzburg" ; derzeit ist die Version 11-2  der Datei verfügbar  (ca. 130  Seiten, da nun auch eigene Fotos eingefügt sind, welche einigen Platz besanspruchen ). .  Die Anmerkungen, bei denen ich z.T. auch "etwas abschweife" , habe ich vor allem für mich selbst erstellt, sie sind aber wohl auch für interessierte  Dritte nicht uninteressant, zumindest überwiegend. Meine Einstellung dem Buch gegenüber ist - wegen mehrerer,  z.T. recht überflüssiger und ärgerlicher Fehler (manche weitere sind auch nur schwer zu vermeiden) - zunächst recht skeptisch gewesen, ich habe mich in den letzten Monaten  aber oft und gerne mit dem Buch befasst, Wenn man die Schwächen des Buches kennt  (diese bestehen nur in Bezug auf den Bereich Eisenbahn) , dann stören diese nicht mehr so sehr. Vielleicht verdanke ich den Schwächen des Buches gerade, dass ich mich sehr gerne damit beschäftigt  habe. . 

(wird ggf. ergänzt/fortgesetzt)

bb) Suche:

1. Beförderungsbücher

(v.a. Stückgut-) bis etwa 1970, auch Kopien/Auszüge;

2. Unterlagen für Turnuszüge

(z.B. Touropa-Fernexpress, Alpen-See-Express) bis etwa 1985, auch Kopien;

3. Triebfahrzeug-Laufpläne, -Dienstpläne und Lokdienstregelungen (Ldr), auch Kopien

4. Buchfahrpläne, auch Kopien

Rbd/BD Kassel Nord-Süd-Strecke, Reisezüge bis 1962/63 (Heft 1a) , Güterzüge bis 1962.(Heft 1 b)

5. Bildfahrpläne

  1. BD Kassel Nord-Süd-Strecke (Eichenberg—Gemünden (Main)/Steinau) – mit Dampfbetrieb (ausgen. 1958)
  2. Strecke Koblenz—Mainz
  3. der SNCF und der FS Italia.

Literaturhinweise

Diese – zeitlich geordneten – Hinweise beziehen sich auf Literatur (teilweise auch über das Eisenbahnwesen hinaus) insbesondere aus der Zeit von 1949 bis 1960.

(Abkürzungen: AVW = Internationales Archiv für Verkehrswesen, BB = Die Bundesbahn; EJ= Eisenbahn-Journal; EK= Eisenbahn-Kurier; ELB = Eisenbahn-Lehrbücherei; LStDR = Lehrmittelstelle der Deutschen Reichsbahn. Die Zeitschriften (ohne EJ/EK) befinden sich u.a. in der UB Würzburg (ausgenommen einzelne ältere Bände), bestimmt auch in anderen Uni- oder weiteren größeren Bibliotheken; die Beiträge können überdies sicher im Wege der Fernleihe beschafft werden. Falls die Beschaffung der Literatur Ihnen erhebliche Schwierigkeiten macht, kann ich ggf. auch selbst Kopien für Sie herstellen (Die Aufstellung – Monographien vor Zeitschriften, AVW vor BB – wird bis auf weiteres ergänzt, Deutsche Bundesbahn wird im Text als DB abgekürzt)

(wird ggf. fortgesetzt/ergänzt)